Veranstaltungen

Stärkt das AMVSG die Arzneimittelversorgung?

„Stärkt das AMVSG die Arzneimittelversorgung?“

Die gro­ße Koali­ti­on hat sich bereits im Koali­ti­ons­ver­trag zum Ziel einer „flä­chen­de­cken­den, inno­va­ti­ven und siche­ren Arz­nei­mit­tel­ver­sor­gung“ bekannt. Jetzt wird sie die Gesetz­ge­bung mit dem Arz­nei­mit­tel­ver­sor­gungs­stär­kungs­ge­setz (AMVSG) abrun­den und dabei auch die Ergeb­nis­se des Phar­ma­dia­logs umsetzen.

Knapp zehn Mona­te vor der nächs­ten Bun­des­tags­wahl haben wir auf unse­rem 15. Dia­log am Mit­tag am 1. Dezem­ber 2016 mit Wolf­gang Späth (Vor­stands­vor­sit­zen­der Pro Gene­ri­ka / Hexal AG), Dr. med. Mar­kus Leyck Die­ken (Stv. Vor­stands­vor­sit­zen­der Pro Gene­ri­ka / Teva ratio­pharm) und Ingrid Blu­men­thal (Mana­ging Direc­tor ALIUD PHAR­MA) sowie dem anwe­sen­den Publi­kum eine ers­te Bilanz zum Gesetz­ent­wurf gezo­gen und gefragt, inwie­fern das Arz­nei­mit­tel­ver­sor­gungs­stär­kungs­ge­setz sei­nem Namen gerecht wird und die Ver­sor­gungs­si­cher­heit in Deutsch­land stärkt.

Anbei fin­den Sie Impres­sio­nen der Veranstaltung:

Ingrid Blu­men­thal, Mana­ging Direc­tor ALIUD PHARMA
Wolf­gang Späth (VV Pro Gene­ri­ka, Hexal AG)
Dr. med. Mar­kus Leyck Die­ken (Stv. VV Pro Gene­ri­ka, Teva ratiopharm)