Bio­phar­ma­zeu­ti­ka (auch Bio­lo­gi­cals genannt; Ein­zahl: Biopharmazeutikum)

Bio­phar­ma­zeu­ti­ka sind moder­ne, bio­tech­no­lo­gisch her­ge­stell­te Arz­nei­mit­tel, die neue Behand­lungs­mög­lich­kei­ten bei schwe­ren und lebens­be­droh­li­chen Erkran­kun­gen, wie z. B. bei Krebs und Mul­ti­pler Skle­ro­se, bie­ten. Ihre Her­stel­lung ist im Ver­gleich zu her­kömm­li­chen che­mi­schen Ver­fah­ren sehr kom­plex: So wer­den sie in leben­den Orga­nis­men, wie z. B. in bestimm­ten gen­tech­nisch ver­än­der­ten Säu­ge­tier­zel­len, hergestellt.